Über den Palliativstützpunkt Göttingen

Der Palliativstützpunkt Göttingen ist ein Zusammenschluss von Einrichtungen, die schon seit Jahren hauptsächlich Patienten mit fortschreitenden, unheilbaren Krankheiten betreuen. Diese Einrichtungen möchten durch ihre Kooperation und Koordination dazu beitragen, dass Palliativpatienten die Unterstützung bekommen, die sie brauchen.

Der Palliativstützpunkt Göttingen wird durch das Ministerium für Frauen, Gesundheit und Soziales des Landes Niedersachsen gefördert.

Mitglieder im Palliativstützpunkt Göttingen sind:

Die Palliativversorgung ist ein neues, ganzheitliches Konzept, das sich auf die alten Wurzeln der Heilkunst und der Behandlung von Kranken und Sterbenden zurückbesinnt.

Palliative Betreuung und Begleitung können Menschen in Anspruch nehmen, die unter fortschreitenden, unheilbaren Krankheiten leiden. Sie bezieht auch Angehörige und Personen, die dem Patienten nahe stehen, in die Versorgung und Begleitung mit ein.

Ziel ist die unterstützende Begleitung während der Krankheit und die Linderung stark beeinträchtigender Beschwerden. Hierzu können Symptome wie Schmerzen, Übelkeit, Verstopfung, Atemnot, Depression, Angst und Unruhezustände gehören.

Info-Telefon

Für Patienten, Angehörige sowie Ärzte

Telefon: 0551-3910511
Montag bis Freitag: 10.00-16.00 Uhr

24-h-Hotline in Krisensituationen

für Ärzte und Pflegekräfte

Telefon: 0151-12049314